Geld verdienen mit Sexfilmen

Pornos dreht doch heute jedes Paar. Warum dann nicht mit Sexfilmen Geld verdienen? Viele Frauen überlegen das mittlerweile. So viele Titten sind nackt im Netz zu bewundern. Das scheint heute ganz normal zu sein, dass sich eine Frau vor der Sex Cam auszieht?

Ja, ist es und es spricht auch nichts dagegen. Ganz im Gegenteil, warum sollte eine sexy Frau ihren Körper nicht zeigen und sogar damit ordentlich Geld verdienen. Wir haben ja schon kurz erklärt, wie einfach es ist, Cam Girl werden zu können.

Aber nicht nur Live vor der Cam Sex lässt sich gutes Geld verdienen. Auch mit Sexfilmen kann Frau richtig Kohle machen. Aber es muss Dir natürlich gefallen. Magst Du Sex und hast nichts dagegen, vor der Cam zu ficken, dann kannst Du mit Pornos Geld verdienen. Fühlst Du Dich dabei aber unwohl, solltest Du es lassen.

Mit Pornos Geld verdienen – Wie starte ich?

Früher wurden Sexfilme hochwertig und sehr aufwendig gedreht. Das macht heute aber keinen Sinn mehr. Die User wünschen oft Pornos, die echt wirken. Also keine hochgeschminkten Weiber mit perfekten Frisuren, sondern die Realität, so wie es auch beim Sex in Deinem Schlafzimmer zugeht. Schmutzig sollte es aber sein. Rollenspiele (Inzest, Vergewaltigung, Anal) sind genauso beliebt wie Fetisch-Fantasien (Füße, Natursekt, etc.). Aber auch die Selbstbefriedigungsnummer vor der Sex Cam sind immer gerne gefragt.

Aber: Es muss zu Dir passen. Wenn Du mit Pornos Geld verdienen möchtest, muss der Sexfilm am Ende realistisch sein.

Für den Start Deiner Karriere reicht in der Regel ein handelsüblicher Camcorder. Manche nutzen auch ein gutes Smartphone dafür. Besser ist ein guter Camcorder. Achte dabei darauf, dass die Filme in AVI oder MPG auf dem internen Speicher gespeichert werden können, damit die späteren Konvertierungsarbeiten erspart bleiben.

Ein Stativ oder ein guter Stand sind nun für den Camcorder wichtig, damit der Fick vor der Sex Cam aus einer guten Position aufgenommen werden kann. Wenn Du einen Freund hast, dem Du vertraust, ist es alternativ besser, wenn er den Camcorder für den Sex Dreh hält.

Worauf achten

Bei einem Sexfilm sind nicht nur die Perspektive wichtig, sondern vor allem die Einsichten. Die User wollen Deine feuchte Muschi in bester Qualität, gestochen scharf sehen, genauso wie Deine Titten. Spritzt jemand in Deine Vagina, erregt es die Zuschauer, wenn das Sperma langsam aus Deiner Spalte heraustropft. Sie wollen als beim Porno praktisch live dabei sein und alles ganz genau sehen.

Das klappt natürlich nicht sofort beim ersten Pornodreh. Wie bei allen Sachen ist dazu eine gewisse Übung erforderlich. Die meisten Sex Clips werden tagsüber gedreht, damit die Dunkelheit sich nicht auf die Szenen legt.

Wo kann ich meine Pornos verkaufen?

Wenn Du mit Sexfilmen Geld verdienen willst, dann findest Du auf den Amateurseiten die besten Möglichkeiten, um gute Kohle mit Deinen Pornos zu verdienen. Manche versuchen das in privaten Kleinanzeigen wie Markt.de und andere. Das solltest Du sein lassen. In der Regel ist der Aufwand viel zu hoch und wenn der User Deine Rechnung bezahlen soll, erhält er möglicherweise persönliche Daten von Dir. Das sollte vermieden werden.

Auf den privaten Amateurseiten wird die Zahlung über einen Dritten abgewickelt, so dass der Käufer nicht Deine Adresse oder andere Daten enthält! Willst Du mit Pornos Geld verdienen, findest Du in der Sexchat Community massenhaft Kunden, die sich nach Deinen Sex Clips nur so verzehren. Versuche es zum Start mit Visit-X, die größte Amateurcommunity. Hier wirst Du richtig verkaufen können.

Voraussetzungen Pornos drehen

Natürlich musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Du darfst Deine Pornos nur an Personen, die ebenfalls mindestens 18 Jahre alt sind verkaufen. Schon alleine deswegen, macht es Sinn, nur über die Sexchat Community zu verkaufen. Dort wird jeder Käufer auf sein Alter geprüft.

Jetzt fehlt eben nur noch die besagte Videokamera und ein guter Ort für den Dreh. Die Anschaffungskosten kannst Du später von der Steuer absetzen. Wenn Du mit Sexfilmen Geld verdienen willst, musst Du ein Gewerbe anmelden. Hier gelten die gleichen Voraussetzungen, die wir im Artikel Webcam Girl werden notiert haben. Dort kannst Du alles Weitere für die Gewerbeanmeldung entnehmen.

Mit Pornos Geld verdienen

Auf den Amateurseiten wie Visit-X ist das recht einfach. Der User sucht ständig neue Videos. Gefallen ihm die Vorschaubilder, kann er direkt Dein Video kaufen. Sobald er bezahlt hast, darf er sich Dein Sex Clip ansehen und Du hast bereits Geld verdient. Auf dieser Amateurcommunity sind tausende von Männern, die täglich unzählige Sexfilme kaufen.

Damit Du mit Pornos Geld verdienen kannst, suche Dir einen richtig geilen Namen, der die Männer anmacht. Ein paar erotische Fotos von Dir im Profil und der Mann wird richtig Geil und kauft Deine Sex Clips.

Viele Frauen erzielen damit einen guten Nebenverdienst, einige bestreiten damit sogar ihr Haupteinkommen. Mit nur wenig Aufwand kannst Du beim Pornoverkauf bereits einige Hundert Euro pro Monat verdienen. Wer fleißig ist, erzielt schnell einige tausend Euro.

Wenn Du noch Fragen hast, kannst Du unten gerne das Kommentarfeld verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.